Überbrückungshilfen und Millionen für die Innenstädte

Erfolg für die politische Interessenvertretung des Einzelhandels! Dank der intensiven Bemühungen des HDE Handelsverband Deutschland beschloss die Bundesregierung Ende November gleich zwei wichtige Hilfen, von denen insbesondere zahlreiche Modehändler profitieren werden:

  • Überbrückungshilfe – Durch die Erleichterung der Zugangsbedingungen können jetzt auch Lederwarenhändler in den Genuss der Überbrückungshilfe kommen. Antragsberechtigt sind Unternehmen mit entweder einem Umsatzeinbruch von mindestens 50 Prozent in zwei zusammenhängenden Monaten im Zeitraum April bis Dezember 2020 gegenüber dem Vorjahr oder einem Umsatzeinbruch von mindestens 30 Prozent im Durchschnitt in den Monaten April bis Dezember 2020 gegenüber 2019. Antragsberechtigte Unternehmen, die entweder im November oder im Dezember 2020 oder in beiden Monaten einen Umsatzeinbruch von mindestens 40 Prozent im Vergleich zu den Vorjahres­monaten erlitten haben und keine außerordentliche Wirtschaftshilfe („Novemberhilfe“ bzw. „Dezemberhilfe“) erhalten, können eine Förderung im Rahmen der förderfähigen Maßnahmen der Überbrückungshilfe III für den oder die entsprechenden, Monate (November und/oder Dezember) beantragen.
  • Innenstadt-Unterstützung – Der Bundestag hat in einem ersten Schritt 25 Millionen Euro für Konzepte zur Zukunft unserer Innenstädte bereitgestellt. Die Einzelhandelsorganisation fordert aktuell einen insgesamt 500 Mio. Euro umfassenden Innenstadtfonds.

Weiterer HDE-Erfolg: Das bereits im November 2019 vom Kabinett beschlossene Plastiktüten-Verbot kommt jetzt deutlich später. Anstatt der ursprünglich geplanten „Aufbrauchfrist“ von sechs Monaten tritt das Verbot erst Ende 2021 in Kraft. Dadurch erhalten die Unternehmen deutlich mehr Zeit, um Restbestände abzubauen. Die ökologisch unsinnige Entsorgung von Milliarden Plastiktüten wird damit abgemildert.

 

Fazit: Der (Lederwaren)Handel verfügt mit dem HDE über eine zielführende und erfolgreiche Interessenvertretung in Berlin, der vom BLE in seinen Bemühungen speziell bei textil- bzw. moderelevanten Themenstellungen tatkräftig unterstützt wird. Finanziert wird diese Arbeit über die Mitgliedsbeiträge der Einzelhandelsverbände. Der BLE freut sich daher über jedes Lederwaren- und Modeunternehmen, das Mitglied im Einzelhandelsverband ist oder wird und damit die künftige Arbeit der Einzelhandelsorganisation unterstützt. Gerade in diesen Zeiten ist eine schlagkräftige und finanziell wie personell gut ausgestattete Interessenvertretung dringend geboten!