16.11.2020
Im Rahmen der BTE Innovation Week vom 9. bis 16. November 2020 gab Andreas Reindl, BBE Handelsberatung, München, Empfehlungen, wie mittelständische Händler öffentliche Fördermittel für digitale Investitionen erhalten.
16.11.2020
Mitte September ist die (verlängerte) Frühjahr/Sommer-Saison endgültig zu Ende gegangen. Damit dürfte für die allermeisten Lederwarengeschäfte klar sein, dass die Umsätze dieser Saison in der Regel deutlich unter dem Vorjahr lagen. Ein Aufholeffekt, den andere Branche nach Ende des Lockdowns verzeichnet haben, gab es im Lederwarenhandel – wie auch bei Bekleidung und Schuhen – nicht. Der BLE geht aktuell davon aus, dass die Lederwarenbranche von Anfang März bis Ende August rund eine...
21.09.2020
Ein Kleid oder einen Schuh anprobieren, über einen Stoff streichen, an Leder riechen – das alles sind zentrale sinnliche Erfahrungen, die man online nicht erleben kann. Doch sind diese unmittelbaren Vorteile des stationären Fachhandels durch den – aufgrund von Corona noch einmal angeheizten - Boom des Online-Kaufs aus dem Fokus vieler Kunden geraten.
21.09.2020
Da die Überbrückungshilfe der Bundesregierung aufgrund der hohen Berechtigungshürden im Modehandel nicht ankommt, hat der HDE auch mit Unterstützung des BTE Nachbesserungen gefordert. Mit Erfolg! Die intensiven Gespräche des HDE mit dem Bundeswirtschaftsminister und seinem Ministerium haben dazu geführt, dass die Zugangsbedingungen abgesenkt und die Förderung verlängert und ausgeweitet werden. Je nach Höhe der betrieblichen Fixkosten können Unternehmen für die vier Monate bis zu...
02.09.2020
Die zum 1. Juli auf 16 Prozent gesenkte MwSt. wurde längst nicht von allen Lederwarengeschäften an die Kunden weitergegeben. Tendenziell haben vor allem viele kleine und mittlere Unternehmen die 2,52 Prozent selbst vereinnahmt, während vor allem große Filialisten einen automatischen Abzug an der Kasse vorgenommen haben. Aber auch dies ist in der (letzten) Sale-Phase nach BLE-Recherchen zum Teil unterblieben. Größere Kundenbeschwerden bei der Nicht-Weitergabe der gesenkten MwSt. hat es...
17.08.2020
Der stationäre Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel verliert weiterhin jede Woche Millionen Euro an Umsatz. Während andere Branchen nach Ende des Lockdowns die verlorenen Umsätze oftmals wieder aufholen konnten oder sogar von Corona profitieren, bleibt der Mode-, Schuh- und Lederwarenhandel weiterhin deutlich unter den Vorjahreszahlen. Nach den aktuell vorgelegten Zahlen des Statistischen Bundesamtes fiel der Umsatz des „stationären Einzelhandels mit Bekleidung“ im ersten Halbjahr um...
01.07.2020
Während viele Einzelhandelsbranchen nach Ende des Lockdowns die während der erzwungenen Geschäftsschließung verlorenen Umsätze aufholen konnten, bleiben der Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel weiterhin die großen Verlierer der Corona-Krise. Nach den aktuell vorgelegten Zahlen des Statistischen Bundesamtes fiel der Umsatz des „stationären Einzelhandels mit vorwiegend Textilien, Bekleidung, Schuhe und Lederwaren“ im Mai erneut stark, und zwar um 22,5 Prozent.
28.05.2020
Die Coronakrise und deren Auswirkungen halten den Textil-, Schuh- und Lederwarenhandel nach wie vor in Atem. Während umfangreiche und verlässliche Daten/Zahlen über z.B. Kundenfrequenzen und Umsatzentwicklungen vorliegen, ist die aktuelle Daten- und Faktenlage bezüglich der ebenso schwierigen wie vielgestaltigen Warenproblematik doch noch recht spärlich.
24.04.2020
Die BTE-Kampagne #mitAbstand erhält viel Zuspruch aus dem Handel. Bereits in der ersten Woche haben hunderte Textil-, Schuh- und Lederwarengeschäfte die Motive heruntergeladen und als Vorlagen für Plakate, Bodenaufkleber oder Posts bei Facebook, Instagram oder Pinterest verwendet.
16.04.2020
Ab 20. April dürfen Geschäfte bis zu einer Verkaufsfläche von 800 qm unter bestimmten Hygienebedingungen wieder öffnen. Wichtigste Vorgabe in diesem Zusammenhang ist die Einhaltung von Mindestabständen.

Mehr anzeigen