13.09.2018
Angesichts rückläufiger Kundenfrequenzen muss auch der mittelständische Modehandel technologisch aufrüsten. Im Fokus stehen dabei digitale Tools, mit denen Kunden gebunden und Umsätze gesteigert werden können. Gleichzeitig lassen sich mit intelligenten Anwendungen Abläufe optimieren und zum Teil auch Kosten sparen. Aktuelle Stichworte sind hier Kunden-Apps bzw. CRM-Systeme sowie digitale Regalverlängerung und günstige Online-Shop-Lösungen.
31.08.2018
Lederwarenmarkt in Bewegung Der deutsche Lederwarenfachhandel geht mit Hoffnung und gedämpftem Optimismus in die letzten Monate des Jahres 2018. Ursache dafür sind die in diesem Jahr bislang ordentlichen Umsätze der Branche.
25.06.2018
Der Lederwarenfachhandel steht – wie der Fashionhandel insgesamt – inmitten tiefgreifender Veränderungen. Welche Strategien verfolgen deutsche Lederwarenhändler? Wie begegnen die Unternehmen der digitalen Zukunft? Wie positionieren sie sich im Wettbewerb?
25.06.2018
Anfang Mai traf sich das BLE-Präsidium in Offenbach zu seiner turnusmäßigen Sitzung. Dabei wurde konstatiert, dass per Ende April die Umsätze bei der Mehrzahl der Lederwarenhändler aufgelaufen leicht im Minus liegen. Zuwachsraten gab es vor allem bei Schulartikeln, Reisegepäck läuft trotz der Probleme rund um Rimowa meist noch ordentlich. Problematisch waren die Umsätze vor allem bei der Handtasche, obwohl der Gesamtmarkt durch steigende Verkaufszahlen bei branchenfremden Wettbewerbern...
28.05.2018
Am 25. Mai 2018 tritt das neue Datenschutzrecht (DSGVO) in Kraft. Die Änderungen gegenüber den bestehenden gesetzlichen Vorgaben sind merklich. Das Gesetz soll nun von allen Bundesländern einheitlich angewendet und Verstöße mit Bußgeldern bis zu vier Prozent des Jahresumsatzes sanktioniert werden. Zudem müssen die Datenschutzbehörden tätig werden, wenn Verstöße angezeigt werden.
28.05.2018
Laut einer aktuellen Umfrage des EHI Retail Instituts zur Bezahlpraxis, die vom BLE unterstützt wurde, ist im Schuh- und Lederwarenfachhandel der Anteil der Barzahlung auf 44,8 Prozent gesunken (2016: 48,9 Prozent). Weiter aufgeholt haben die unbaren Verfahren mit girocard/electronic cash inkl. der anderen PIN-basierten Verfahren (Maestro/V Pay) mit einem deutlich erhöhten Anteil von 38,7 Prozent (2016: 31,4 Prozent). Auf ELV entfielen 10,8 Prozent (2016: 14,8 Prozent) und auf Kreditkarten...
28.05.2018
In einem Verfahren um ein Verkaufsverbot über Internetplattformen des Kosmetikkonzerns Coty gegenüber seinen Händlern hat der Europäische Gerichtshof (EuGH, C – 230/16) Richtungweisendes geurteilt und doch viele Fragen offen gelassen, die auch für die Lederwarenbranche von großem Interesse sind:
28.05.2018
2017 war für den Lederwarenhandel ein durchwachsenes Jahr. Das bestätigt die BLE-Umfrage aus Januar/Februar 2018, wonach sich Umsatz-Gewinner und -Verlierer die Waage halten. 45 Prozent der teilnehmenden Unternehmen freuten sich über ein Plus, 9 Prozent erzielten ein Pari gegenüber 2015 und 45 Prozent mussten einen Umsatzrückgang hinnehmen.
28.05.2018
Die Begutachtung von Gepäckschäden gehört zu den branchenüblichen Serviceleistungen von Lederwarenfachgeschäften. Doch aktuell wurden mindestens zwei Unternehmen von der Wettbewerbszentrale München abgemahnt, weil sie diese Dienstleistung auf ihrer Website mit dem Begriff „Gutachten“ bewerben.
02.03.2018
Der Markt für Lederwaren in Deutschland ist auch im Jahr 2017 weiter gewachsen. Der BLE schätzt, dass im letzten Jahr Taschen, Koffer, Schulranzen und Kleinlederwaren im Wert von über 2,6 Milliarden Euro an die Kunden abgegeben wurden. Diese Zahl umfasst alle Vertriebswege – vom Fachgeschäft über den Online-Handel bis zu den Lebensmitteldiscountern.

Mehr anzeigen